Fesch auf d’Wiesn

Bald ist’s soweit, dann geht’s mit Kind und Kegel wieder auf die bayrische Festwiesn. Wir haben euch bereits gezeigt, auf was es bei der Kleiderwahl ankommt. Jetzt gibt’s noch die passenden Details und Accessoires dazu. Dafür haben wir mit der Dirndl-Designerin Sarah Tack gesprochen, die uns die Trendtipps für 2014 verraten hat, wie die perfekte Schleife gebunden wird und ob man rechts oder links Trägerin ist.

Was ist diesmal angesagt?

Heuer heißt es Hut adé. Stattdessen gehört ein Blumenkranz ins Haar. „Das praktische an den Haarkränzen ist, dass sie ohne großen Aufwand und ohne komplizierte Frisuren schon sehr gut wirken“, weiß Sarah. Entweder online oder beim Floristen vorbestellen oder auch ganz leicht selber machen. Mit den passenden Accessoires wirkt jedes Dirndl einmal ganz anders und man kann nochmal auf den Charakter des Dirndls unterstreichen. Sarah empfiehlt für einen frischen Look auch eine neue Schürze oder ein neues Mieder auszuprobieren. Denn es muss nicht immer gleich ein neues Trenddirndl sein.

Blumenkränze

Blumen ins Haar – das Must-Have auf der Wiesn heuer!

Mieder, Schuhe, Taschen, …

Das klassische Dirndl verlangt natürlich noch schönes Mieder. Das muss auch nicht immer unbedingt weiß sein. „Es kommt darauf an, was einem persönlich gefällt und es sollte zum Dirndl passen“. Also sich auch ruhig mal an schwarze Blusen wagen. Dazu passende Schuhe und eine kleine Tasche sollten vor allem praktisch und bequem sein. „Leicht höhere Pumps sind hierbei schick und praktisch zu gleich, auf zu hohen Schuhen quält man sich nur unnötig. Eine Handtasche sollte vor allem einen Henkel oder einen langen Trageriemen haben und trotzdem handlich sein, da man sie eventuell auch mal in die Hand nehmen muss.“ Für die Damen hat die Designerin noch einen Geheimtipp für das Richtige „darunter“: Beim Dirndl BH kommt es darauf an, dass er an den richtigen Stellen stützt. Man sollte auch darauf achten, dass der BH nicht drückt und bequem sitzt, ansonsten hat man keinen Spaß und quält sich nur durch den Abend. Außerdem unterstützt das Dirndl durch seinen Schnitt zusätzlich und zaubert eine wunderschöne Figur.

Rechts oder Links?

Jetzt fehlt nur noch eine hübsche Schleife an der Schürze und fertig ist ein schöner Wiesn Look. Dazu darauf achten, dass die Schleifenbänder nicht zu sehr verknittern und die Schleifenbögen kurz sind. „Dann formt man zwei Schlaufen aus den Bändern und zieht eine Schlaufe unter der anderen durch, wie bei einem Knoten.“ Fertig! Wie jedes Jahr gilt auch heuer der Schleifen-Knigge: „Grundsätzlich gilt links – Single, rechts – vergeben. Geflirtet wird trotzdem mit jeder, egal auf welcher Seite die Schleife sitzt.“

No was?

Falls es noch ein paar Details sein dürfen, dann darf sich noch mit schicken Ketten und Ohrringe geschmückt werden. Auch ein Armbandl kann sehr schön aussehen. „Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und man kann noch einen Touch Persönlichkeit in das Gesamtbild einarbeiten. Allerdings sollten die Accessoires das Dirndl nicht überstrahlen. Der Blumenkranz im Haar ist aber das Must-Have zum Dirndl.“

Dirndl

Grundsätzlich gilt, jede Frau strahlt in ihrem Dirndl, wenn sie sich darin wohlfühlt. Wichtig ist, dass das Dirndl den Charakter der Frau unterstreicht.

Dirndl Liebe

Wer die Designerin und ihre Werke kennen lernen möchte, findet sie in ihrem Laden an der Brienner Straße. Dirndl Liebe heißt das schnuckelige Traditionsgeschäft, wo jedes Dirndl noch in Handarbeit und Liebe zum Detail gefertigt wird. Hier findet garantiert jede Frau ein Dirndl zum Verlieben. Ihr aktuelles Lieblingsdirndl: „Ein cremefarbenes Dirndl in Gr.38. Es hat eine außergewöhnliche Seide und ist mit feinstem Strass am Mieder gearbeitet. Ich freue mich schon, zu erleben, welche Frau sich in dieses Unikat Dirndl verliebt.“

 

Dirndlkollektion von Dirndl Liebe

 

 

Vielen Dank an Sarah Tack für das Interview!

Bilder: Dirndl Liebe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*