Natur pur: Die schönsten Joggingstrecken in Bayern

Viele Bayern lockt es zurzeit an die frische Luft, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, da bekommt man wieder richtig Lust sich zu bewegen. Und zwar draußen, denn wer will schon in einem überhitzten, miefigen Fitnessstudio langweilige Kraftübungen machen, wenn er das Fitnesstraining auch in die blühende Natur verlegen könnte. Und was wäre einfacher im Freien zu tun als Joggen? Schnell zur Tür hinaus und ab geht’s. Wem das aber nicht genug ist, für den haben wir die schönsten Laufstrecken Bayerns zusammengestellt.

joggen in bayern

Joggen in der Natur ist doch das Schönste!

Quer durch Bayern

Laufen ist für viele Erholung, das Ventil des stressigen Alltags, das es als so schön wie möglich zu gestalten gilt. Das sinnlose Rennen zwischen Betonklötzen ist da alles andere als entspannend, weshalb die meisten auf vorgefertigte Laufstrecken in der Natur zurückgreifen, um sich auszupowern und nebenbei noch einen Blick auf Bergseen oder bunte Wiesen zu erhaschen. Bayern ist, wenn es nach der Schönheit der Natur geht, wohl das Läuferparadies schlechthin, mit seinen vielen Bergen, Seen und Wäldern lädt es förmlich dazu ein einmal hindurchzulaufen. Natürlich kann man nicht alles sehen, aber ein paar Strecken sind doch besonders erwähnenswert. So beginnen wir bei den Runden um die verschiedenen Seen Bayerns, denn um jeden See lässt sich irgendwie herumjoggen und jeder bietet eine Möglichkeit zum Wohlfühlen. Am Chiemsee beispielsweise lässt es sich besonders gut laufen, denn hier gibt es seit einiger Zeit ausgeschilderte Laufstrecken, die es den Sportlern erleichtern, auf dem richtigen Weg zu bleiben und immer im Auge zu haben, wie weit sie schon gekommen sind. In der Nähe von Grassau am Chiemsee lassen sich aber noch mehrere gute Strecken finden, wie die kleine Moorrunde oder verschiedene Bergläufe, die es wert sind sie auszuprobieren. Die Münchner Umgebung bietet jedoch noch andere gute Plätze, um seinem Bewegungsdrang nachzukommen. In Bad Tölz zum Beispiel; hier erstreckt sich der mit fünfzig Kilometern Laufstrecke ausgestattete Laufpark Isarwinkel, der mit seinen vier verschiedenen Routen inmitten der reinen Bad Tölzer Luft besticht. Und da der Laufpark unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweist, ist für jeden Läufer etwas dabei!

Ganz nach oben für den besten Ausblick

Für die ganz ambitionierten Sportler findet sich im Ostallgäu eine Strecke, die es in sich hat. Kurz und knackig könnte man sagen, denn auf nur fünf Kilometern Strecke bewältigt man bei der Alpspitzroute 725 Höhenmeter. Über die Sommerrodelbahn und die Mittelstation zur Winterrodelbahn und noch weiter, diese Route ist wirklich nichts für Weicheier. Immer weiter geht es den Berg hinauf, bis man am Ende den Ausblick in 1575 Metern genießen kann. Nach diesem Weg, hat man sich das aber auch redlich verdient!

olympiapark

Im Olympiapark in München lässt es sich wunderbar joggen.

Joggen im Herzen Münchens

Joggen in der Stadt, aber schön und weitestgehend ohne Asphalt? Das ist möglich, wenn man die richtigen Strecken wählt. Der Olympiapark würde wahrscheinlich vielen Münchnern zuerst einfallen, wenn sie zum Thema Joggen in München gefragt würden, und eben deshalb sieht man dort oft mehr Jogger als alles andere. Um dem ganzen Joggingtrubel inmitten des Parks zu entgehen, kann man ganz einfach auf eine etwas andere Route ausweichen. Sie führt von der Kleingartensiedlung in der Moosacher Straße durch zwei Unterführungen zur Bahnanlage. Weiter geht’s immer an den Gleisen entlang bis zur nächsten Unterführung, nach der man an einem kleinen Baggersee vorbeikommt und danach die Idylle im Allacher Wald genießen kann. An der ersten Kreuzung links biegt man ab in die Waldkolonie, nach der man einen Bahnhof erreicht, der überquert wird und so geht es an den Gleisen entlang zurück zum nördlichen Teil des Olympiaparks.

Wer aber Möglichkeiten sucht, in der Innenstadt zu laufen, ohne Verkehr und harten Asphalt, für den bietet sich verständlicherweise der Englische Garten an. Er besticht durch seine unbefestigten Wege, die vielen Grünflächen und die entspannte Atmosphäre. Natürlich muss man beachten, dass bei schönem Wetter und in den Nachmittags- und Abendstunden leider entsprechend viel los ist, aber vielleicht freut sich der ein oder andere ja über eine gesellige Joggingrunde. Alternativen für Joggingstrecken in München wären unter anderem die Innenstadt ohne den Englischen Garten(für Asphaltliebhaber) und die nahegelegenen Seen.

Zum Laufen gehören immer zwei

Joggen ist nicht gleich Joggen! Um danach nicht unter Fuß- oder Gelenkschmerzen zu leiden, bedarf es den richtigen Laufschuhen, die optimal an Läufer und -im Idealfall- auch an die Streckenbedingungen angepasst sind. Nur die muss man erstmal finden, München ist schließlich groß. Wer Hilfe braucht beim Schuhkauf (oder beim Kauf anderer sportlicher Ausrüstung), der ist bei Intersport Forster gut beraten. Das Familienunternehmen betreibt schon seit langem zwei Shops in München und kennt sich daher bestens in Sachen Sport aus.

Die schönsten Joggingstrecken in Bayern laden regelrecht dazu ein, sich zu bewegen und mit dem Laufen anzufangen, wenn man es nicht schon längst getan hat! Auf die Plätze, fertig, los!

 

Bild 1: dolomite-summits/Shutterstock.com  Bild 2: manfredxy/Shutterstock.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*