Lasst die Puppen tanzen: Ein Besuch in der Augsburger Puppenkiste

Die Augsburger Puppenkiste ist das bekannteste Marionettentheater in Deutschland. Schon seit 1948 werden Märchen, aber auch ernstere Schauspiele aufgeführt, die seit 1953 im Fernsehen übertragen werden. Noch heute werden regelmäßig Marionettentheater aufgeführt und im „Die Kiste“, dem Puppentheatermuseum, könnt ihr die bekannten Marionetten und aktuellen Themen der Aufführungen bewundern. Also Vorhang auf und ab in die Puppenkiste.

Bei eurem Besuch in der Augsburger Puppenkiste könnt ihr auch Mikesch und Maunzerle begegnen.

Bei eurem Besuch in der Augsburger Puppenkiste könnt ihr auch Mikesch und Maunzerle begegnen.

Ein Marionettentheater mit Tradition

Es gibt wohl kaum ein Kind, das nicht irgendwann einmal eine Aufzeichnung der Augsburger Puppenkiste im Ferngesehen gesehen hat. Jim Knopf, Urmel und Co wohnen aber natürlich nicht im Fernseher, sondern stammen aus Augsburg. Genauer gesagt aus dem Heilig-Geist-Spital.
Eröffnet wurde die Puppenkiste übrigens schon am 26. Februar 1948 mit dem Theaterstück „Der gestiefelte Kater“. Spezialisiert hat sich die Kiste vor allem auf Märchen von Grimm oder Tausendundeine Nacht, aber auch auf Eigenproduktionen, wie das bekannte „Urmel aus dem Eis“ oder der „Löwe ist los“. Übrigens schaffte es die Augsburger Puppenkiste 1997 mit dem Film Die Story von Monty Spinnerratz sogar ins Kino. Trotz der vielen Produktionen, die vor allem für Kinder geeignet sind, ist die Augsburger Puppenkiste kein reines Kindertheater, sondern bringt auch Vorstellungen für Erwachsene auf die Bühne. So wurden schon Bertolt Brechts Dreigroschenoper oder Mozarts Don Giovanni mit Puppen aufgeführt.

 

Workshops, Museum und ganz viele Puppen

Vergesst Nachtclubs und mysteriöse Spelunken: Die Puppen könnt ihr auch wunderbar in Augsburg tanzen lassen. Denn regelmäßig bietet die Augsburger Puppenkiste im Heilig-Geist-Spital Workshops an. So gibt es zum Beispiel den Workshop Fadenzieher, wo ihr das Puppenführen erlernen könnt oder den Workshop „Blaue Flecke, blutende Wunden, Narben, …“, wo ihr lernt, wie Wunden oder Narben für die Bühne geschminkt werden. Die Workshops sowie das S-Live Programm, bei dem verschiedene internationale Musiker auftreten,  finden im „Die Kiste“, dem Museum, statt. Auf 650 Quadratmetern könnt ihr von Bühnenbildern bis hin zu Originalpuppen die Geschichte der Puppenkiste erleben. Natürlich werden auch immer noch Marionetten-Stücke aufgeführt, wie zum Beispiel aktuell „Die kleine Hexe“.

  • Das Museum „die Kiste“ besteht seit 2001
  • Auf 650 Quadratmetren findet ihr alle berühmten Marionetten, Sonderausstellungen und Workshops
  • Seit der Eröffnung waren schon 670.000 Besucher aus der ganzen Welt zu besuch
  • Im Foyer des Spitalgebäudes findet hier das Cafe & Bistro „die Kiste“
  • Den aktuellen Spielplan für das Puppentheatergibt es  hier

 

Warum eigentlich die Kiste?

Habt ihr euch übrigens schon mal gewundert, warum sich vor einer Vorstellung der Augsburger Puppenkiste immer ein Kistendeckel öffnet? Dieser Kistendeckel ist das Markenzeichen des Theaters. Auf ihm stehtAugsburger Puppenkiste und etwas weiter darunter Oehmichens Marionettentheater. Der Gründer der Puppenkiste heißt nämlich Walter Oehmichen. Bevor er und seine Familie die Puppenkiste ins Leben riefen, wurde ihr vorheriges Theater namens Puppenschrein durch ein Feuer zerstört. Damit so etwas nie wieder passiert und die Puppen aus den Flammen gerettet werden könnten, kam ihm die Idee zu einer Kiste, in die alle Marionetten passen.

 

Nützliche Infos

  • Puppentheatermuseum (1.Stock), Theater, Bistro und Fan-Shop befinden sich alle im Heilig-Geist-Spital

Eintrittspreise für das Museum

Erwachsene                               4,50 Euro

Kinder (4 bis 12 Jahre)                 2,50 Euro

Mehr zu Ermäßigungen oder Gruppenkarten findest du auch hier.

 

Theaterkasse:

Öffnungszeiten vor Ort

Jeden Tag (außer Montag)                         10.00 bis 18.00 Uhr

Telefonisch reservieren                               (+49 (0)821 / 450 345-40)

Online Karten kaufen
Öffnungszeiten des Puppentheatermuseum „die Kiste“:
Dienstag bis Sonntag                                    10 bis 19 Uhr

 

Öffnungszeiten des Fan-Shop:
Dienstag bis Sonntag                                    10.00 bis 18.00 Uhr,

 

Öffnungszeiten des Bistro:
Dienstag bis Sonntag                                    11.30 Uhr bis Mitternacht und Veranstaltungsabhängig

 

Kontakt:

Spitalgasse 15
D-86150 Augsburg
Telefon: +49 (0)821 / 450 345-0
www.augsburger-puppenkiste.de

 

Bild: Journalistenakademie Dr. Hooffacker & Partner, Augsburger Puppenkiste

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.