Freizeit & Action

Von Münchner Riesenflohmärkten über Dachauer Kinderkleidermärkte bis hin zu fränkischen Trempelmärkten – das Angebot in Bayern ist riesig und die Nachfrage auch. Damit ihr euch unnötige Wege und Fahrtzeiten sparen könnt, haben wir uns ein bisschen umgeschaut und verraten euch hier, wo sich ein Besuch wirklich lohnt und welche Vorbereitungen ihr treffen müsst, damit die Flohmarktshopping-Tour ein Erfolg wird.

Nabada: Mit dem Schlauchboot in die Donau…

21. Juli 2014 // 0 Kommentare

Normalerweise steht Bavarion für Bayern und bleibt das auch, egal ob Ausflug, Wurscht oder Kaas. Aber wenn es um lustige Festivitäten geht, machen wir für Ulm eine Ausnahme. Denn die Stadt an der Donau gehört zu den länderübergreifenden Doppelzentren Deutschlands und liegt doch so nah an der bayerischen Grenze. In Ulm findet heute am Schwörmontag, das Nabada, schwäbisch für „Hinunterbaden“, auf der Donau statt. Wir haben uns umgehört, was genau dieser Wasserumzug ist und wie ihr auf dieses feucht-fröhliche Event bestens vorbereitet seid.

Trailrunning: Intensives Erleben der Bergwelt

29. April 2014 // 0 Kommentare

Das Wandern ist des Müllers Lust. Aber Moment, da läuft ja einer! Ganz und gar nicht im Wander- sondern im Joggingmodus. Trailrunning (von engl. trail: Pfad, Weg) nennt sich das und ist eine Form des Langstreckenlaufs, abseits der asphaltierten Wege. Wir haben mit einem begeisterten Trailrunner gesprochen, der so schon einige Berge der Welt erklommen hat.

Viele Bayern lockt es zurzeit an die frische Luft, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, da bekommt man wieder richtig Lust sich zu bewegen. Und zwar draußen, denn wer will schon in einem überhitzten, miefigen Fitnessstudio langweilige Kraftübungen machen, wenn er das Fitnesstraining auch in die blühende Natur verlegen könnte. Und was wäre einfacher im Freien zu tun als Joggen? Schnell zur Tür hinaus und ab geht’s. Wem das aber nicht genug ist, für den haben wir die schönsten Laufstrecken Bayerns zusammengestellt.

Schrebergärten waren verpönt als Rentnerparadies, die Lauben galten als Villen der kleinen Leute. Doch in vielen Großstädten, auch in Bayern, liegen die Kleingärten wieder voll im Trend. Spießeridyll oder Ruheoase im Grünen? Immer mehr junge Familien bewerben sich um ein Stück vom Glück vom Großstadtgrün.

Auf die Rodel, fertig, los!

15. Januar 2014 // 0 Kommentare

Rodelvergnügen gesucht? Kein Problem, immerhin gibt es in Bayern mehr als genug Rodelbahnen. Die drei spektakulärsten haben wir aufgelistet, damit ihr nur noch zu entscheiden braucht, wann der Spaß stattfinden soll.

Die Augsburger Puppenkiste ist das bekannteste Marionettentheater in Deutschland. Schon seit 1948 werden Märchen, aber auch ernstere Schauspiele aufgeführt, die seit 1953 im Fernsehen übertragen werden. Noch heute werden regelmäßig Marionettentheater aufgeführt und im „Die Kiste“, dem Puppentheatermuseum, könnt ihr die bekannten Marionetten und aktuellen Themen der Aufführungen bewundern. Also Vorhang auf und ab in die Puppenkiste.

Bäume zu erklettern hat schon im Kindesalter Spaß gemacht. Doch der Hochseilgarten Bärenfalle bringt Klettern auf ein völlig neues Level. Er ist der größte Hochseilgarten Bayerns und bietet für jeden Besucher die passende Herausforderung.

Spaß und Nervenkitzel garantiert: Der Skyline Park

19. August 2013 // 0 Kommentare

Der Skyline Park in Unterschwaben, ganz in der Nähe von München, ist einer der größten Freizeitparks in ganz Bayern.  Die rund 50 Attraktionen sorgen seit 1999 für Spaß und Nervenkitzel. Absolutes Highlight für alle Adrenalinjunkies: das Sky Wheel, die höchste Überkopfachterbahn Europas. Aber auch wer es etwas gemütlicher und nostalgischer mag kommt auf seine Kosten, denn von Riesenrad bis Schiffschaukel bietet der Park ebenfalls alle beliebten Klassiker.

Inmitten des bunten Glockenbachviertels liegt eine Oase des Andersartigen: hier zeigt sich München von einer faszinierenden, bunten Seite. Der Gärtnerplatz hat südländisches Flair und Berliner Charme – zumindest in lauen Sommernächten. Dann nämlich, wenn sich hier das Jungvolk tummelt und gelacht und getrunken wird. Das ist etwa so wie am Montmarte in Paris. Doch das Leben im Viertel beginnt schon in den ersten warmen Mittagsstunden. Hier lässt sich ein ganzer Tag nur an einem Ort verbringen.

1 2