Wundersames Stein-Wirrwarr: das Felsenlabyrinth Luisenburg

Goethe liebte nicht nur die Sprache, sondern auch die Natur. Zwar sind seine naturwissenschaftlichen Erkenntnisse heute zumeist widerlegt, doch in Sachen Luisenburg hatte er recht: das steinerne Naturschauspiel vermag an chaotische Erdbeben, Vulkanausbrüche oder Stürme erinnern, doch entstanden ist es auf natürliche Art und Weise. Dennoch, es lockt an schönen Tagen hunderte Besucher ins Fichtelgebirge, um hier zu wandern. Und einmal im Jahr lädt das Luisenburg-Festspiel ein in diese beeindruckende Kulisse.

Bei einer Tour durch das Felsenlabyrinth ist auch ein bisschen Klettern angesagt.

Bei einer Tour durch das Felsenlabyrinth ist auch ein bisschen Klettern angesagt.

Wandern im Luisenburg-Felsenlabyrinth

Im Zeitalter des Tertiärs, irgendwann vor über 2,6 Millionen Jahren, entstanden hier im Fichtelgebirge nahe Wunsiedel diese Steinformationen und Blöcke. Gebildet haben sich so Wege und Spalten, die an ein verwunschenes Labyrinth erinnern und mittels Treppen begehbar sind. Heute müssen Besucher einen geringen Eintrittspreis bezahlen, um das Gelände erkunden zu können. Mit etwa zwei Stunden solltet ihr für einen Rundgang rechnen. Auch Führungen werden vom Tourismusbüro Wunsiedel angeboten.

  • Eintrittspreis: Erwachsene 4 €, Kinder 1,50 € und unter 6 Jahren kostenlos; Familienkarten kosten 9€
  • Öffnungszeiten: April bis Mitte November, je nach Wetter von 8.30 bis 18.00 Uhr. In der Festspielzeit sogar bis 19 Uhr
  • Audio-Führer: ab 4 € erhältlich
  • Anfahrt: Bundesstraße B303 Richtung Wundsiedel, Abfahrt Felsenlabyrinth – Näheres hier

 

Das Felsenlabyrinth verbindet herrliche Landschaften mit Spaß und Action.

Das Felsenlabyrinth verbindet herrliche Landschaften mit Spaß und Action.

Die Luisenburg-Festpiele

Gleichzeitig findet sich hier das älteste Freilichttheater in Deutschland: von Juni bis August werden hier neben klassischen Theaterstücken auch Musicals, Opern und Operetten aufgeführt. Für Kinder gibt es extra Kindertheater-Vorführungen. Im Amphitheater haben über 1800 Besucher Platz und während einer Spielsaison kommen bis zu 130.000 Besucher. In der Spielsaison 2013 wurde unter anderem Hamlet aufgeführt.

  • Spielsaison: Mai bis August
  • Spielplan: variiert, Spielplan gibt es online hier
  • Eintrittspreis: je nach Stück und Platz zwischen 19 und 42 €
  • Zeit: Kindertheater bereits ab 10.30 Uhr; Abendvorstellung um 20.30 Uhr

 

„Die ungeheure Größe der, ohne Spur von Ordnung und Richtung, über einander gestürzten Granitmassen gibt einen Anblick, dessen Gleichen mir auf allen Wanderungen niemals wieder vorgekommen, und es ist niemanden zu verargen der, um diese, Erstaunen, Schrecken und Graun erregenden chaotischen Zustände zu erklären, Fluten und Wolkenbrüche, Sturm und Erdbeben, Vulkane, und was nur sonst die Natur gewaltsam aufregen mag, hier zu Hülfe ruft. Bei näherer Betrachtung jedoch, und bei gründlicher Kenntnis dessen was die Natur, ruhig und langsam wirkend, auch wohl Außerordentliches vermag, bot sich uns eine Auflösung dieses Rätsels dar (…)“
– Goethe

 

© Bilder: Festspielstadt Wunsiedel; Alexander von Halem/CC BY-SA 3.0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.