Ein Stück Bayern in der Stub‘n

Tradition ist Trend. Der Naturburschen- und Freche-Deandl-Style wird immer beliebter. Das sieht man bei den Männern an vermehrtem Bartwuchs und bei den Frauen an eher ungemachten Flechtfrisuren. Aber auch daran, dass auf dem Oktoberfest mittlerweile fast ausschließlich Tracht getragen wird, wird deutlich, dass man derzeit auch in jungen Jahren zu seiner Herkunft steht. Das gilt aber nicht nur für die Mode, sondern auch für den Einrichtungsstil zuhause. Wir zeigen euch, warum Heimatgefühl im Trend liegt und wie man sich ein Stück bayerische Tradition und Ruhe nach Hause holen kann.

PantherMedia 454257

Holz, Hirschgeweihe und natürliche Farben: das steht für bayerischen Stil.

Heimatgefühl liegt im Trend

In einer modernen Zeit wie heute, in der alles schnell und noch schneller gehen muss und wird, ist es schön, wenn man zuhause die Hektik hinter sich lassen kann. Zu seinen Wurzeln zurückzukehren ist ein guter Ansatz, um zur Ruhe zu finden. Das ist wohl auch der Grund, warum Heimatgefühl und Tradition wieder stark im Trend liegen. Weil’s bei uns im schönen Bayern ja grad so griabig gmiatlich ist, sind Alm, Kuh, Berge und Natur DAS Aushängeschild dafür. Wir haben ein paar Ideen für Landhaus- und Heimatstil.

PantherMedia 12222126

Diese putzigen Wiederkäuer sind für viele ein Stück Heimat.

Bayern: Blau-Weiße Rauten?

Wer es schrill, bunt und ein bisschen kitschig für die nächste Mottoparty mag, der kann sich auf seine Bierbank eine blau-weiße Papiertischdecke legen, eine blau-weiße Papiergirlande darüber hängen und sich dann den Schweinsbraten mit einer blau-weißen Papierserviette vom Munde wischen. Doch blau-weißes Karo ist nur wunderschön, wenn es nicht zu viel ist und beispielweise wie hier im Garten als Tischdecke und vielen Naturelementen kombiniert wird. Ein schöner Pflückstrauß auf den Tisch und ein paar Kissen dazu, fertig ist das verspielt gemütliche Heimatgefühl beim Essen. Das ist mit Stoff schön, geht aber natürlich auch mit Papier. Das ist im Vergleich aber nur temporär, denn Papier hält bekanntlich nicht ewig.

Bayerische Naturmöbel

Langlebig und beständig dagegen sind Einrichtungsgegenstände und Dekoration aus Holz. Und Bayern = Natur und.Wald. Natur steht für Freiheit und Zwanglosigkeit. Weil Holz ein so toller Rohstoff ist, der sehr unterschiedlich wirkt und je nach Geschmack unterschiedlich verarbeitet werden kann, finden wir, dass sich jeder mit DIY ein bisschen Heimatliebe nach Hause holen kann. Wie wäre es zum Beispiel mit diesem selbstgemachten Holzscheiben-Tisch oder einem rustikalen Holzhocker aus Paletten. Ein Schaffell darüber geworfen wirken die Hocker gleich urgemütlich und laden zum Verweilen ein.

Tradition neu interpretiert

Doch es muss nicht nur verspielt und DIY schlicht sein. Der Onlineshop Almliebe hat sich mit seinen Produkten auf die Verbindung von Tradition und Moderne spezialisiert, denn „Almliebe spielt mit Tradition ohne sie zu verraten“. Originales und Bewährtes wird neu interpretiert und in frischem Licht zum Strahlen gebracht. Das gilt für Mode und Einrichtung. Wichtig ist nur, dass die Produkte authentisch, echt und zeitlos sind. So gibt es kleine, aber feine Hirschgeweihe passend für jedes Zimmer, Kerzenständer aus Holz oder gestrickte Wolldecken. Der Mix aus verschiedenen Naturmaterialien, die nicht zu grob und nicht zu fein sind macht’s! Gerne werden auch Leinen und Leder kombiniert und für moderne Design-Elemente verwendet.

Wia’s eich gfoid

Egal für was ihr euch entscheidet, benutzt schöne, nicht zu ausgefallene Muster und Stoffe, kombiniert sie mit Materialien aus der Natur und richtet sie so an, dass ihr euch zuhause wohl fühlt. Ob Deko-Elemente wie Milchkannen als Blumenvasen oder Birkenholzstämme als Messerblock – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und das Schöne ist: Selbst wenn es nur ein, zwei heimatlich anmutende Dinge sind, die Gemütlichkeit kommt dabei ganz bestimmt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*